//
Vous lisez...
Actualités, Blog, Exposition

Exposition | Sonderausstellung: « Leben unter dem Hakenkreuz »

Freitag, 10. März – Freitag, 7. April 2017

Sonderausstellung: « Leben unter dem Hakenkreuz » – 1933-1945 im Elbe-Weser-Dreieck. Eine Materialsammlung von Wolfgang Sellner

Eröffnung: Freitag, 10. März um 14.00 Uhr

Ort: Gedenkstätte Lager Sandbostel (Sonderausstellungsräume in der ehemaligen Unterkunftsbaracke « z3 »), Greftstr. 5, 27446 Sandbostel

– Eintritt frei –


Über Jahre hinweg hat Wolfgang Sellner aus Bremervörde Dokumente und Objekte aus der Zeit des Nationalsozialismus im Elbe-Weser-Dreieck gesammelt.
Jahrgangsweise hat Sellner die Dokumente, Fotos, Zeitungsartikel und Artefakte zu Collagen zusammengestellt und unter dem Titel « Leben unter dem Hakenkreuz » an verschiedenen Orten im Elbe-Weser-Dreieck gezeigt. Einzelne „Jahrgänge“ sind auch schon in der Gedenkstätte Lager Sandbostel gezeigt worden. Erstmals wird nun die gesamte Sammlung auf 63 Ausstellungstafeln gezeigt.
Anhand der Dokumente und des ausgestellten NS-Propagandamaterials wird in den Kapiteln « Politik », « Wirtschaft », « Kultur » und « Familie » eindrücklich die sich zunehmend radikalisierende Innenpolitik deutlich. Weitere Ausstellungstafeln zeigen Zeitungsartikel, Fotos und Propagandapostkarten, die auf die aggressive Expansionspolitik des Nationalsozialismus verweisen und verschiedene Phasen des Zweiten Weltkriegs zeigen.
Die Besucherinnen und Besucher können anhand des dichten Materials auch den sich entsprechend des Kriegsverlaufes wandelnden Alltag der Zivilbevölkerung nachvollziehen; die anfängliche Blitzkrieg-Siegeseuphorie wird ebenso thematisiert wie das Erleben der alliierten Flächenbombardements deutscher Großstädte zum Kriegsende hin.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Gedenkstätte im „Haus Altenberg“ zu sehen (Mo.-Fr. 9.00-16.00 Uhr, So. und Feiertags 11.00-17.00 Uhr).

À propos de fmd

Fondation reconnue d'utilité publique

Discussion

Les commentaires sont fermés.