//
Archives

Invitation

Cette catégorie contient 168 articles

Le 2 mars: Rencontre exceptionnelle avec l’historien Nikolaus Wachsmann

Le Rectorat de l’Académie de Paris et l’Union des Associations de mémoire des camps nazis vous invitent le lundi 2 mars 2020 à 14h00 das le Grand Salon de La Sorbonne 47 rue des Ecoles 75005 Paris a une rencontre avec l’historien Nikolaus Wachsmann, professeur d’histoire contemporaine d’université de Londres. Renseignements et inscription auprès de … Lire la suite

Conférence : le camp de concentration de Neuengamme, camp méconnu du système concentrationnaire nazi.

Conférence : le camp de concentration de Neuengamme, camp méconnu du système concentrationnaire nazi. Lire la suite

31.08.2018 – Veranstaltung/Berlin

Gegen das Vergessen: Aus der Geschichte lernen – Die Situation der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in der NS-Zeit« 31. August 2018, 13 Uhr, Stiftung Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin Zum siebten Mal veranstalten die 14 Verbände des Kontaktgespräches Psychiatrie am ersten Septemberwochenende die Veranstaltung »Gegen das Vergessen – Aus der Geschichte lernen«. »Euthanasie« und Zwangssterilisation … Lire la suite

29.08.2018 – Veranstaltung, Denkmal Berlin

»Wir sitzen in der Mausefalle, mehr oder minder völlig hilflos.« – Buchvorstellung und Zeitzeugengespräch August 2018, 18 Uhr, Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Ort der Information, Cora-Berliner-Straße 1, 10117 Berlin Die autoritären Regime in der Slowakei, Rumänien und Bulgarien sympathisierten bereits seit Ende der 1930er-Jahre mit der nationalsozialistischen Judenpolitik und erließen antisemitische Gesetze. Während … Lire la suite

28.08.2018 – Vortrag / Berlin

Dienstag, 28. August 2018 19:00 Uhr DAS JAHR 1935 Vortrag: Prof. Dr. Andreas Nachama, Berlin Moderation: Dr. Claudia Steur, Stiftung Topographie des Terrors, Berlin Im Rahmen der Reihe 12 Jahre, 3 Monate, 8 Tage. Andreas Nachama über die Zeit des Nationalsozialismus Dokumentationszentrum Topographie des Terrors, Auditorium Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg Eintritt frei Für die Selbstdarstellung der Nationalsozialisten spielte … Lire la suite

17.09.2018 – Veranstaltung für Lehrer / Berlin

17. September 2018 „Die „Polenaktion“ 1938 – Historische Quellen für den Geschichtsunterricht“: Fortbildung des ITS für Lehrer*innen im Rahmen des pädagogischen Begleitprogramms zur Ausstellung „Ausgewiesen! Berlin 28.10.1938“ im Berliner Centrum Judaicum.

21.08.2018 – Vortrag / Gedenkstätte Lager Sandbostel

Die Gedenkstätte Lager Sandbostel lädt ein: Dienstag, 21. August 2018, 19.00 Uhr Vom Verbündeten zum „Verräter“ – Italienische Kriegsgefangene im Stalag X B Sandbostel   Ein Vortrag von Dr. Jens Binner (Stiftung niedersächsische Gedenkstätten) Ort: Gedenkstätte Lager Sandbostel (Bernard Le Godais-Saal), Greftstr. 5, 27446 Sandbostel – Eintritt frei –   Eine Veranstaltung der Stiftung Lager … Lire la suite

30.08.2018 – Veranstaltung / Frauenkirche Dresden

Donnerstagsforum « Die Geschichte von Dresdner Kunstwerken im Zweiten Weltkrieg »  Dr. Thomas Rudert, Dresden Beginn: 19:30 Uhr https://www.frauenkirche-dresden.de/kalender/

EINLADUNG / VERANSTALTUNGEN STIFTUNG DENKMAL / Juli – August 2018

Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas lädt Sie zu folgenden Veranstaltungen im Juli und August ein: 28. Juli 2018, 11 Uhr, Gedenken am Tag des Berliner CSD – Gedenkfeier für die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus 31. Juli 2018, 19 Uhr, »Mit dem Mut der Verzweiflung: Mein Widerstand im Berliner Untergrund« – Buchvorstellung mit … Lire la suite

10. Dialogforum Mauthausen „Holocaust in Film und Neuen Medien“

Am 17. und 18. September 2018 findet das 10. Dialogforum Mauthausen mit dem Thema „Holocaust in Film und Neuen Medien“ statt. Während vor 1945 nur wenige Filmproduktionen den Holocaust thematisierten, änderte sich dies mit der Befreiung der ersten Konzentrationslager fundamental: In sogenannten Atrocity Pictures wurden sowohl Opfer als auch Akteure des Holocaust drastisch in Szene … Lire la suite

Fondation pour la mémoire de la déportation

La FMD n’est pas responsable du contenu des manifestations et des ouvrages présentés sur ce site

The FMD does not assume any liability or responsibility for the content of the events or works shown on this web side

Die FMD übernimmt keinerlei Verantwortung für die hier vorgestellten Publikationen und deren Inhalte