//
Archives

Actualités

Cette catégorie contient 1309 articles

Soirée organisée dans le cadre de la préparation du concours national de la Résistance et de la Déportation 18/19

De : Cercil-Musée Mémorial des enfants du Vel d’hiv

Conférence organisée par la Fondation de la France Libre

La Fondation de la France Libre organise mercredi 26 septembre 2018, à 18 heures, une conférence animée par Gilles Ragache, historien, maître de conférences (HDR), diplômé de Sciences Po Paris et auteur de nombreux ouvrages d’histoire contemporaine, dont Les Appels du 18 juin (Larousse, 2010), La Fin de la campagne de France, 15-25 juin 1940 … Lire la suite

programmation du Mémorial de Falaise/ septembre 2018

Journées européennes du Patrimoine Samedi 15 et dimanche 16 septembre   À cette occasion, visitez le Mémorial des civils dans la guerre de Falaise au tarif unique de 3€/personne (gratuit pour les moins de 10 ans). Ce tarif unique comprend une visite guidée par un historien du Mémorial, à 10h30 et 15h. Cette visite guidée permet aux … Lire la suite

06.09.2018 – Buchvorstellung/Berlin

»Weiterleben ohne Wenn und Aber« – Buchvorstellung mit Giselle Cycowicz und Sabine Adler 6. September 2018, 19.30 Uhr, Kulturbrauerei, Maschinenhaus, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin Als junges Mädchen las Giselle Cycowicz »Die Heilung durch den Geist« von Stefan Zweig. Sie war elektrisiert und wollte eines Tages bei Patienten Traumata zutage fördern, um sie zu heilen. … Lire la suite

13.09.2018 – Dokumentartheater

Dokumentartheaterstück »Der nützliche Mensch« 13. September 2018, 20 Uhr, Dokumentationszentrum Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin Das Dokumentar-Theaterstück »DER NÜTZLICHE MENSCH« ist am 25. November 2017 an der Charité uraufgeführt worden. Es thematisiert den Wert des menschlichen Lebens in der Zeit des Nationalsozialismus, als die Einhaltung ethisch-medizinischer Normen im Umgang mit den Patienten von … Lire la suite

31.08.2018 – Veranstaltung/Berlin

Gegen das Vergessen: Aus der Geschichte lernen – Die Situation der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in der NS-Zeit« 31. August 2018, 13 Uhr, Stiftung Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin Zum siebten Mal veranstalten die 14 Verbände des Kontaktgespräches Psychiatrie am ersten Septemberwochenende die Veranstaltung »Gegen das Vergessen – Aus der Geschichte lernen«. »Euthanasie« und Zwangssterilisation … Lire la suite

29.08.2018 – Veranstaltung, Denkmal Berlin

»Wir sitzen in der Mausefalle, mehr oder minder völlig hilflos.« – Buchvorstellung und Zeitzeugengespräch August 2018, 18 Uhr, Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Ort der Information, Cora-Berliner-Straße 1, 10117 Berlin Die autoritären Regime in der Slowakei, Rumänien und Bulgarien sympathisierten bereits seit Ende der 1930er-Jahre mit der nationalsozialistischen Judenpolitik und erließen antisemitische Gesetze. Während … Lire la suite

28.08.2018 – Vortrag / Berlin

Dienstag, 28. August 2018 19:00 Uhr DAS JAHR 1935 Vortrag: Prof. Dr. Andreas Nachama, Berlin Moderation: Dr. Claudia Steur, Stiftung Topographie des Terrors, Berlin Im Rahmen der Reihe 12 Jahre, 3 Monate, 8 Tage. Andreas Nachama über die Zeit des Nationalsozialismus Dokumentationszentrum Topographie des Terrors, Auditorium Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg Eintritt frei Für die Selbstdarstellung der Nationalsozialisten spielte … Lire la suite

11.09.2018 – Lesung / Bad Arolsen

11. September 2018 Um 18.30 Uhr findet beim ITS in Bad Arolsen eine Lesung von Dorothee Schmitz-Köster statt. Die freie Journalistin und „Lebensborn“-Expertin stellt ihr neues Buch „Raubkind“ vor. Sie erzählt die Geschichte eines Mannes, der als Kind von den Nationalsozialisten aus seiner polnischen Familie entführt wurde und durch ihre Recherchen und mit Unterstützung des … Lire la suite

17.09.2018 – Veranstaltung für Lehrer / Berlin

17. September 2018 „Die „Polenaktion“ 1938 – Historische Quellen für den Geschichtsunterricht“: Fortbildung des ITS für Lehrer*innen im Rahmen des pädagogischen Begleitprogramms zur Ausstellung „Ausgewiesen! Berlin 28.10.1938“ im Berliner Centrum Judaicum.

Fondation pour la mémoire de la déportation

La FMD n’est pas responsable du contenu des manifestations et des ouvrages présentés sur ce site

The FMD does not assume any liability or responsibility for the content of the events or works shown on this web side

Die FMD übernimmt keinerlei Verantwortung für die hier vorgestellten Publikationen und deren Inhalte