//
Vous lisez...
Actualités, Blog

Lettre d’information | Gedenkstätte Trutzhain – Newsletter März 2018

« Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde der Gedenkstätte und Museum Trutzhain,

unser Veranstaltungskalender für das 1. Halbjahr 2018 ist fertig gestellt und befindet sich im Anhang dieser Mail. Wir freuen uns, wenn Sie/ Euch das Programm überzeugt und wir Sie/ Euch zu den Veranstaltungen in Trutzhain begrüßen dürfen.

 

Unsere kommende Vortragsveranstaltung, findet am Mittwoch, den 21. März 2018 um 19.00 Uhr statt. Der Historiker und langjährige Direktor des Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst, Dr. Peter Jahn,  wird zum Thema Der „Generalplan Ost“ – Masterplan des Völkermords?  sprechen.

 

„Vernichtungskrieg“ im Osten – das war nicht nur ein Krieg, an dessen Ende 1945 zwanzig Millionen getötete Soldaten standen, es bezeichnet auch den Völkermord an mehr als fünf Millionen polnischen und sowjetischen Juden. Und es bezeichnet die millionenfache Vernichtung der nichtjüdischen Bevölkerung, um „überflüssige Esser“ zu beseitigen: die Einwohner Leningrads wie auch anderer Städte, Vertreibung und Ermordung großer Teile der ländlichen Bevölkerung und der –  gewollte – Tod von drei Millionen sowjetischen Kriegsfangenen.

Die Täter  rechtfertigten den Völkermord mit ihrem Jahrhundertprojekt, für Deutschland dauerhaft „Lebensraum im Osten“  bis zum Ural zu schaffen.  Seine weitgehende Konkretion fand dieses Projekt im „Generalplan Ost“. Hier legten 1942 SS-Führer und Professoren detailliert fest, wie die geplante  Ansiedlung von fünf Millionen Deutschen in Osteuropa realisiert werden sollte.

Dr. Peter Jahn setzt sich seit vielen Jahren gemeinsam mit weiteren namhaften Kolleginnen und Kollegen für einen Gedenkort für die Opfer der NS-Lebensraumpolitik ein.

Wir freuen uns auf Ihr/ Euer Kommen.

Mit freundlichen Grüßen auch im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gedenkstätte und Museum Trutzhain

Karin Brandes »

 

Veranstaltungskalender 1, 2018

À propos de fmd

Fondation reconnue d'utilité publique

Discussion

Les commentaires sont fermés.

Fondation pour la mémoire de la déportation

La FMD n’est pas responsable du contenu des manifestations et des ouvrages présentés sur ce site

The FMD does not assume any liability or responsibility for the content of the events or works shown on this web side

Die FMD übernimmt keinerlei Verantwortung für die hier vorgestellten Publikationen und deren Inhalte