//
Vous lisez...
Actualités, Blog, Cérémonie, Exposition

Ouverture | Ausstellung „Nichts war vergeblich“, Gedenkstätte Trutzhain

Eröffnung der Ausstellung „Nichts war vergeblich“ Frauen im Widerstand gegen den

Nationalsozialismus

Donnerstag, 14. September 2017, 19.00 Uhr

Eine Ausstellung des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945, Frankfurt

Immer wieder ist von den „Männern des Widerstands“ die Rede, aber was ist mit den Frauen? Dass neben Sophie Scholl auch viele andere mutige Widerständlerinnen gegen das Hitler-Regime gekämpft haben, ist kaum bekannt. Die Ausstellung „Nichts war vergeblich“ stellt 18 Biografien von Frauen vor, die couragiert und eigenständig handelten. Sie verfassten und verteilten Flugblätter, sie boten Verfolgten Unterschlupf, sie klärten im Ausland über das Unrecht in Deutschland auf.

Zu ihnen gehört Lore Wolf, die wegen „Vorbereitung zum Hochverrat“  zu zwölf Jahren Zuchthaus verurteilt wurde. Sie verbrachte lange Jahre der Einzelhaft im Zuchthaus Ziegenhain.

Ort: La Copa, Paradeplatz 2, 34613 Schwalmstadt

Öffnungszeiten:  Mi. 16-19 Uhr und Do. – Sa. 17–23 Uhr sowie für Schulklassen und Gruppen nach Vereinbarung. 

Begleitend zur Ausstellung findet am 5. Oktober 2017, 19.00 Uhr eine Lesung mit dem Theaterduo Silvia Pahl und Klaus Wilmanns vom Theater 3 hasen oben ebenfalls in der Weinstube La Copa statt. Eine Einladungskarte mit weiteren Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie/ findet Ihr im Anhang dieser Mail.

Dauer der Ausstellung: 15.09. – 7.10.2017

Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Frauennetzwerk e.V. Schwalm-Eder statt.

À propos de fmd

Fondation reconnue d'utilité publique

Discussion

Les commentaires sont fermés.

Fondation pour la mémoire de la déportation

FMD in English

English

FMD auf Deutsch

Suivez-nous sur

Soundcloud
septembre 2017
L M M J V S D
« Août   Oct »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930