//
Vous lisez...
Actualités, Lettres d'information

Lettre d’information | Gedenkstätte Trutzhain – Newsletter Juni 2018

Wie an jedem zweiten Samstag im Monat bieten wir auch am 9. Juni 2018 ab 14.00 Uhr wieder eine

Geländeführung zum Thema „Vom STALAG IX A Ziegenhain zur Gemeinde Trutzhain“ an.

In einer etwa zweistündigen Führung wird die in Hessen wohl einzigartige Geschichte des Ortes Trutzhain näher vorgestellt, der 1951 aus dem ehemaligen Kriegsgefangenenlager STALAG IX A Ziegenhain entstand.

Die Geländeführung verläuft entlang der historischen Lagerstraße bis zum Waldfriedhof (STALAG- Friedhof II für sowjetische Tote). Während des Rundgangs werden an einzelnen Gebäuden die unterschiedlichen Nutzungsphasen des ehemaligen Lagers aufgezeigt und die Geschichte der Friedhöfe näher erläutert.

Treffpunkt: Museum im Seilerweg 1 in Schwalmstadt-Trutzhain

Am Mittwoch, den 13. Juni 2018, 19.00 Uhr

laden wir zu einer Vortragsveranstaltung mit Sven Felix Kellerhoff ein. An diesem Abend wird Sven Felix Kellerhoff sein aktuelles Buch vorstellen und zum Thema

„Der Reiz der Radikalität. Was die NDSAP attraktiv machte“ sprechen.

Die Nationalsozialistische Deute Arbeiterpartei (NSDAP) war mit bis zu 8,5 Millionen Mitgliedern die größte Partei, die es in der deutschen Geschichte gab. Warum traten so viele Menschen dieser deutschen Bewegung bei? Was machte die NSDAP attraktiv? Wer finanzierte die Partei? Welche Rolle spielte sie beim Aufstieg Hitlers zur Macht?

Gestützt auf umfangreiches Archivmaterial, erläutert Sven Felix Kellerhoff die Funktion der NSDAP auf dem Weg zur Machtergreifung Hitlers und während des „Dritten Reiches“.  Anhand von Zeugnissen ihrer Anhänger und Funktionäre zeichnet er die Entwicklung der Hitler-Bewegung von ihren Anfängen über die Machtübernahme bis zu ihrem Ende 1945 nach. Schließlich setzt er sich mit dem Nachleben der Partei in der Nachkriegszeit der Bundesrepublik und der DDR auseinander.

Sven Felix Kellerhoff ist Leitender Redakteur im Ressort Zeit- und Kulturgeschichte der WELT. Er hat bereits mehrere vielbeachtete Bücher zur Geschichte des Nationalsozialismus vorgelegt.

À propos de fmd

Fondation reconnue d'utilité publique

Discussion

Les commentaires sont fermés.

Fondation pour la mémoire de la déportation

La FMD n’est pas responsable du contenu des manifestations et des ouvrages présentés sur ce site

The FMD does not assume any liability or responsibility for the content of the events or works shown on this web side

Die FMD übernimmt keinerlei Verantwortung für die hier vorgestellten Publikationen und deren Inhalte